Magnat Sub 301A

Testbericht: Magnat Sub 301A

Günstig und gut? Der Magnat Sub 301A im Test

Mit dem Supreme Sub 301A hat Magnat einen Subwoofer im Angebot, der für relativ wenig Geld großvolumigen Sound im Wohnzimmer ermöglichen soll. Vielseitigkeit und eine nahtlose optische Integration in jeden Raum stehen dabei an oberster Stelle – aber kann auch die Leistung des Geräts überzeugen?

[asa subwoofer]B001GNC0RG[/asa]

Ansprechende visuelle Qualitäten

Magnat Subwoofer img2

Das Gerät ist in verschiedenen Farben erhältlich: Braune oder schwarze Töne für das Gehäuse sorgen dafür, dass der Magnat Sub 301A in wohl so gut wie jedem Zimmer unauffällig zwischen dem restlichen Hi-Fi-Equipment verschwindet. Der Frontfire-Subwoofer verfügt nur über kleine Standfüße, die Stoffbespannung auf der Vorderseite ist außerdem abnehmbar, was vielleicht für besonders audiophile Anwender von Vorteil sein könnte. Ein Lautsprechereingang sowie –ausgang sorgen zusammen mit einem Line-In für genügend Möglichkeiten, den Subwoofer an AV-Receiver oder vergleichbare Geräte anzuschließen. Außerdem handelt es sich um einenaktiven Subwoofer, der Verstärker muss also keine zusätzliche Arbeit leisten, was theoretisch dem Klangbild zugutekommen sollte – und das ist praktisch nach einem ersten Probehören auch der Fall.

Günstige Lösung für Musik, Spiele – und auch Filme

Der Frequenzbereich des Magnat Sub 301A geht bis runter zu (theoretisch) 16 Hertz, die Übergangsfrequenz kann zwischen 50 und 150 Hertz frei geregelt werden. Im Zusammenbund mit hochwertigen Satellitenlautsprechern können damit enorm niedrige Frequenzen ins Wohnzimmer gesendet werden: Dieser Subwoofer kann nicht nur gehört, sondern auch gespürt werden, was bei Frontfire-Geräten nicht immer der Fall ist. Geeignet ist er dabei insbesondere für Musik und Spiele, Filme sind noch immer der Bereich der Downfire-Subwoofer. Der durchschnittliche Anwender wird davon jedoch höchstwahrscheinlich nichts mitbekommen, so dass auch der Magnat Sub 301A uneingeschränkt für Filme empfohlen werden kann. Insbesondere der Preis sorgt dafür, dass es sich um einen idealen Einstieg in die basslastige Welt dieser Geräte handelt.

Leistung mit Einschränkungen

Magnat Subwoofer img1

Kleine Nachteile bietet natürlich auch dieses Stück Technik: Die Leistung reicht mit 100 Watt RMS zwar aus, aber in größeren Wohnzimmernbekommt der Magnat Sub 301A bereits Probleme. Bis hin zu einer Fläche von 25 Quadratmetern sollte zwar niemand negative Punkte an diesem Subwoofer bemerken, darüber „verstreut“ sich der Bass jedoch merklich und entwickelt nicht mehr die Wucht, die ihneigentlich auszeichnet. Gleichzeitig sollte bei deutlich kleineren Räumen auf die Lautstärke geachtet werden, da er für einen solch kompakten Subwoofer doch eine ordentliche Kraft entwickelt. Außerdem fehlen etwa ein Low-Level-Ausgang oder auch ein Phasenregler – aber das war angesichts des recht niedrigen Preises vielleicht nicht anders zu machen. Seine Kosten von 190 Euro machen aus dem Magnat Sub 301A zu guter Letzt eine Preis-Leistungs-Empfehlung.

Unser Fazit: Für wen empfiehlt sich der Magnat
Sub 301A ?

Wer einen sehr günstigen Subwoofer für so gut wie alle Einsatzbereiche sucht, wird im Magnat Sub 301A fündig. Die wenigen Kritikpunkte dürften für die allermeisten Käufer überhaupt keine Rolle spielen, es handelt sich eben um einen echten Allrounder, der nur vor zu großen Partykellern zurückschreckt.

[asa subwoofer]B001GNC0RG[/asa]

Das könnte Sie auch interessieren...